front9.jpg
 

Aktuelles

Marienkäfer

Eine Homestory

Darf ich vorstellen? Wir sind die Marienkäferlarven, die eigentlich in allen 1. Klassen der Grundschule Ferdinand-Lassalle-Straße hätten wohnen sollen. Schade, dass jetzt gar keine Kinder in der Schule sein dürfen…. Aber beobachten könnt ihr uns dennoch! Frau Mayer hat uns mit nach Hause genommen und wird uns jeden Tag fotografieren. Diese Fotos findet ihr dann auf eurer Schulhomepage. So könnt ihr uns beim Wachsen, Fressen und vielleicht sogar beim Verpuppen und Schlüpfen zuschauen! Also, bis bald!


 


Bericht TAG 21

Liebe Kinder,

wir werden uns nun einen neuen Partner suchen und unsere Eier ablegen, aus denen wieder kleine Larven schlüpfen. Somit schließt sich der Kreislauf. Wenn ihr ein waches Auge habt, findet ihr uns vielleicht demnächst - als Eier, Larven oder ausgewachsene Marienkäfer. Wir würden uns freuen! Tschüss und passt gut auf euch auf!

Eure Marienkäfer

 

 


Bericht TAG 20

Wie schön ich heute aussehe! Frau Mayer wird mich gleich nach draußen bringen. Ich hätte gerne eine Rose mit vielen Läusen!

Jetzt geht es mir richtig gut!  

Meine Geschwister sind übrigens auch geschlüpft. 

 


Bericht TAG 19

Es ist soweit! Ich beginne mich heftig zu bewegen. Vorne bricht die Puppenhülle auf und ich kann meinen Kopf herausschieben.

Hurra! Geschafft! Wunderst du dich über meine helle Farbe? Meine eigentliche Farbe und die Punkte siehst du erst später. Nun müssen erst einmal meine Unterflügel trocknen. Vom ersten Bild bis jetzt sind vierzig Minuten vergangen.


Eine Stunde später färbe ich mich langsam dunkler.
Weitere zwei Stunden später zeigen sich auch meine Punkte. Ich bin ein Zweipunkt-Marienkäfer!

 

 


Bericht TAG 17/18

...warten...

 


Bericht TAG 16

... und warten...
Hier kannst du noch einmal ganz toll sehen, wie gut wir uns festkleben können.

 






 


Bericht TAG 15

... und warten...
Meine Geschwister verpuppen sich übrigens jetzt auch.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 13/14

Warten...



Bericht TAG 12

Meine Haut wird dunkler und fest. Warten…


 





 

 


Bericht TAG 11 

Ich bin nun bereit für meine letzte Häutung. Dazu habe ich mein Hinterteil an einem Blatt festgeklebt. Meinen Körper ziehe ich immer enger zusammen: Ich verpuppe mich. Ab jetzt heißt es warten, denn ich brauche 7-9 Tage Zeit bis ich mich in der Puppe zu einem Marienkäfer verwandelt habe und herauskrieche.

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 10

Fressen, fressen, fressen…. Manchmal streiten wir uns auch um eine Laus.








 


Bericht TAG 9

Das ist eine Larvenhülle. 

Ihr habt ja schon bemerkt wie sehr wir wachsen. Dann wird es unserem Körper zu eng und wir streifen unsere alte Haut ab – wir häuten uns. Darunter ist bereits eine neue, größere Haut gewachsen. Dies geschieht drei- bis viermal in unserem Larvenleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 8

 Wir sind nun schon richtig groß!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier einmal eine Laus – unser Lieblingsessen – durch die Lupe fotografiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 7

Entdeckst du den Punkt an meinem Körperende? Damit kann ich mich besser festhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 6

Gruppenbild – Unser Körper ist mit einer Wachsschicht überzogen. Diese schützt uns vor Ameisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 5

 Wie groß bin ich denn jetzt?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fütterung: Wir haben großen Hunger. 30 Blattläuse kann jeder von uns täglich futtern. Deshalb lieben uns auch die Gärtner!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 4

Frau Lantermann hat uns neues Futter mitgebracht: eine völlig verlauste Pfefferminze. Das lassen wir uns jetzt schmecken. Schaut selbst!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 3

Bin ich schon gewachsen?

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 2

Wir sind umgezogen! In diesem Glas fühlen wir uns wohl. Auf dem Boden liegen Papierschnipsel zum Verstecken. Oben hindert uns ein luftdurchlässiger Stoff daran einen Spaziergang im Zimmer zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier wird gerade frisches Futter für uns geschnitten. Weißdornzweige mit Blattläusen! Lecker!

 

 

 

 

 

 

 

 Wo ist denn diese Laus? Hast du sie schon entdeckt? Ich muss ziemlich viel herumkrabbeln, um sie zu finden, denn ich bin blind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Na, diese Blattlaus ist für mich wohl noch etwas zu groß…

 

 

 

 

 

 

 

 


Bericht TAG 1

In dieser kleinen Schachtel hat uns der Postbote gebracht. Alle sind gesund und munter.

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind noch sehr klein. Wie viele Millimeter sind das? Kannst du die Striche auf dem Lineal zählen? (Tipp: ein schwarzer Strich = ein Millimeter)

Das ist eine Larvenhülle. Ihr habt ja schon bemerkt wie sehr wir wachsen. Dann wird es unserem Körper zu eng und wir streifen unsere alte Haut ab – wir häuten uns. Darunter ist bereits eine neue, größere Haut gewachsen. Dies geschieht drei- bis viermal in unserem Larvenleben.

 
 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com