front3.jpg
 

Hausaufgaben mal anders

Zeitungspapier,  Folien, Chipsdosen, Papierschachteln, Strohhalmen, Wolle, Eierkartons, Tesafilm, alles was sich in der Schule an Verpackungsmaterialien finden ließ stapelte sich auf den Tischen.


Heute mal Lernzeit im Offenen Ganztag ohne Stift und Heft.
Aufgabe war es Ostereier so zu verpacken, so dass sie nach dem Wurf von der Feuertreppe unbeschädigt blieben. Voller Eifer und mit viel Fantasie wurde in den Kleingruppen gestopft, gepolstert, gewickelt und geklebt. So entstanden ganz unterschiedliche Pakete. Manche Gruppen setzten auf viel Polsterung, andere wollten den Fall mit selbst konstruierten „Fallschirmen“ bremsen. Große Spannung herrschte beim Auspacken und Sichten der gestürzten Eier. Die meisten Eier haben auf Grund ihrer umfangreichen Verpackung überlebt. Doch beim Auspacken siegte zweimal die Ungeduld über die Vorsicht. So zeigten sich auf zwei Eiern Risse in der Schale.
Eine gelungene Aktion mit sehr viel Freude und anschließendem genussvollem Verzehr der bunten Ostereier.

 
 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com